Samstag, 2. März 2013

Apfelkaramellen

In der Schleifmühlgasse in Wien, gleich beim Naschmarkt und bei den Krebsen und Aluetten Eltern, gibt es ein kleines Schokoladen und Whiskey Geschäft. Da gibt es, wie man sich vorstellen kann, viele, viele gute und schöne Dinge. Wenn man Glück hat haben sie gerade caramel au beurre salé, Karamellen mit gesalzener Butter. Süß, salzig und buttrig gleichzeitig sind die. Eine fantastisch geniale Kombination. Es gibt auf der ganzen Welt kaum etwas besseres. Wirklich.

Es ist also nur logisch, dass ich mich selbst an etwas vergleichbarem versuchen musste. Diese Karamellen haben neben dem unschlagbaren Fett-Zucker-Salz-Trio noch Apfelsaft und Zimt dabei. Das ist so fürchterlich gut, ich habe allein beim Fotografieren schon drei Stück gegessen. Sie lassen sich auch gut verschenken, wenn man sie in Wachspapier oder Cellophan einwickelt. (Ich hatte nur Butterbrotpapier. Das ist nicht ideal, ausser man kletzelt gerne.) Und keine Angst, sie sind weich aber keine Plombenzieher! Allein dafür lohnt sich der Zuckerthermometer.



Apfelkaramellen
adaptiert von Smitten Kitchen
1 Liter naturtrüber Apfelsaft
1/2 Tl Zimt
2 Tl Salz
110g Butter, in Stücken
300g Zucker
80ml Schlagobers

1. Den Apfelsaft in einem Topf kochen bis er auf 100-200ml reduziert ist und zu einem dunklen Sirup geworden ist. Das dauert in etwa eine dreiviertel Stunde. Inzwischen alle anderen Zutaten herrichten, weil es nachher schnell gehen muss. Also eine quadratische Backform mit ca. 20 cm Kantenlänge mit Backpapier auslegen, sodass das Papier über den Rand schaut und alle Seiten abgedeckt sind. Zimt und Salz in einem Schüsselchen verrühren.
2. Wenn der Apfelsirup soweit ist, Topf vom Herd nehmen und Butter, Zucker und Schlagobers hineinrühren bis die Butter geschmolzen und alles gut vermischt ist. Dann einen Zuckerthermometer hineinhängen und wieder auf den Herd stellen. So lange erhitzen bis die Temperatur auf 122°C gestiegen ist. Topf sofort von der Hitze nehmen, Zimt-Salz-Mischung unter den Karamell rühren und alles in die Form gießen. Etwa 2 Stunden bei Zimmertemperatur fest werden lassen.
3. Den festen Karamell mit Hilfe des Backpapiers aus der Form heben und auf ein Brett legen. Mit einem gut geölten Messer ca. 2x2cm große Stücke abschneiden. Die Karamellen in gewachstes Papier einwickeln und Luftdicht verpacken, sofort essen oder verschenken.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen