Montag, 22. Juli 2013

Kriecherl Streuselkuchen

In Omis Garten sind die Kirschen schon alle von den Bäumen gefallen und die Ribiseln und Walderdbeeren sind ganz vertrocknet, aber vor dem blauen Tor auf der anderen Straßenseite steht ein Kriecherlbaum der schwer mit süßen gelb-roten Früchten behangen ist. Also schnell die Leiter holen und so viele wie möglich gleich vom Baum essen bis der Bauch wehtut und den Rest mit nach Hause nehmen um einen köstlichen süß-sauer-saftigen Streuselkuchen zu backen. Der ist gleich doppelt gut, weil jeder Bissen an unsere Omi erinnert, liebes Krebsen.

Ich habe den Kuchen in einer Paella-Pfanne mit 26cm Durchmesser gemacht, aber man kann auch ein normales Backblech damit ausfüllen, wenn man die Rezeptmenge verdreifacht. 




Kriecherl Streuselkuchen
für den Belag
ca. 450g Kriecherl, gewaschen und mit Stein (Weichseln oder Kirschen passen auch)
40g Mehl
20g gemahlene Mandeln
40g Zucker
30g geschmolzene Butter

für den Teig
30g Butter
30g Zucker
20g Joghurt
1 Ei
Schale einer halben Bio Zitrone
1 Prise Salz
125g Mehl
1 Tl Backpulver
30ml Milch

1. Für den Belag Mehl, Mandeln, Zucker und Butter mit einer Gabel mischen bis sich Streusel formen. In den Kühlschrank stellen. Eine Backform bzw. ein Backblech fetten und mit Mehl ausstreuen. Backrohr auf 180°C vorheizen.
2. Für den Teig die Butter in einem kleinen Topf erhitzen bis sie geschmolzen und hellbraun ist. Abkühlen lassen. Zucker und Butter in einer Schüssel gut verrühren. Joghurt, Ei und Zitronenschale dazugeben und weiterrühren. Salz, Mehl und Backpulver über den Teig sieben und zusammen mit der Milch unterrühren.
3. Den Teig in die Form streichen, die Kriecherl eng darauf verteilen, mit den Streuseln bedecken und etwa 35 Minuten backen.

1 Kommentar: