Freitag, 7. Februar 2014

Brigadeiros

Eigentlich habe ich ja Brigadeiro Cupcakes gemacht. Köstlich buttrige Vanillecupcakes mit einem cremigen Brigadeiro Frosting, um genau zu sein. Gute Cupcakes zu finden ist nämlich gar nicht so einfach, wenn man keine Buttercreme und Frostingberge mag. Weiche, schokoladige Brigadeiro-Masse ist dagegen köstlich. Die besteht übrigens aus süßer Kondensmilch und Schokolade und wird in Brasilien zu kleinen Kugeln gerollt und wie Pralinen gegessen. Genauso habe ich das dann auch mit der Masse gemacht, die nicht mehr auf die Cupcakes gepasst hat. Eine wirklich fantastische Süßigkeit, liebes Krebsen!

Die Vanillecupcakes (aus dem Miette Kochbuch) muss ich mir merken. Sie sind die perfekte Cupcake-Basis und ich werde sie demnächst hier verewigen.




Weil meine Brigadeiros eigentlich ein Frosting waren, ist die Masse anders als die klassischen Rezepte. Statt Kakaopulver wird Schokolade verwendet und noch extra Schlagobers um das ganze noch ein bisschen dekadenter zu machen. Sie werden dadurch noch mehr zur Praline als zur Süßigkeit und das kann kein Fehler sein, finde ich.

Brigadeiros
nach Lulu's Sweet Secrets
1 Dose süße Kondensmilch
1/2 El Butter
100g Schokolade
60ml Schlagobers
1/2 El Honig
Schokostreusel
Papier-Pralinenförmchen

1. Alle Zutaten (bis auf Streusel und Förmchen) in einen Topf geben und unter ständigem Rühren erhitzen. So lange auf kleiner Flamme köcheln (und immer umrühren), bis die Masse so dick ist, das man den Boden des Topfs für ein paar Sekunden sehen kann, wenn man mit dem Kochlöffel durchfährt. In eine geölte Schüssel füllen und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.
2. Mit einem Teelöffel kleine Portionen abstechen, zwischen den Händen zu Kugeln rollen, in den Streuseln rollen, in die Förmchen setzen und bis zum Verzehr kühlstellen.

1 Kommentar:

  1. Da würde der Fruth ganz grün und blau vor Neid ;)

    AntwortenLöschen