Samstag, 17. November 2012

Petit Pain D'Epices

Ein Lebkuchen-Kuchen. Flaumig und mit Knusperzucker drumherum. Das echte pain d'epice wird in einer Kastenforn gebacken und in Scheiben aufgeschnitten. Es ist ein bisschen dünkler und weniger süß als diese kleinen duftenden Küchlein. Die hier machen sich bestimmt auch gut als Cupcakes!



Pain D'Epice
adaptiert von Tartelette
160g Honig (oder auch teilweise Ahornsirup)
30g Zucker
170ml warme Milch
180g Mehl
1,5 Tl Backpulver
1 Tl Lebkuchengewürz
1 Prise Salz
4 El kalte Butter
1 Ei
Kristallzucker und Zimt

1. Backrohr auf 180°C vorheizen und ein Muffinblech oder andere kleine Formen buttern. Honig und Zucker in der Milch auflösen.
2. Mehl, Backpulver, Lebkuchengewürz und Salz mischen und die kalte Butter mit den Fingern in die Mischung reiben. Das Ei mit der abgekühlten Milch verquirlen und die Mehlmischung nach und nach unterrühren.
3. Den Teig in die Formen gießen (er ist sehr flüssig) und etwa 20 Minuten backen. Inzwischen Zucker und Zimt mischen und die fertig gebackenen Küchlein noch heiß darin wälzen.

1 Kommentar:

  1. Hallo Aluette,

    dieser Kuchen sieht ja einfach fantastisch aus, wie so vieles auf deinem Blog! wirklich tolle Bilder und Rezepte :)

    Ich würde mich sehr freuen, wenn du mal in unserer Foodblog-Community Küchenplausch vorbei schaust!

    Liebe Grüße
    Die Küchenmaus

    AntwortenLöschen